Der Schutzpatron der Freiwilligen Feuerwehr ist dreimal in außergewöhnlicher Weise im oder am Gerätehaus zu finden.

 

gestiftet von unserer Fahnenmutter von 1972 Fr. Baum

 

 

Dieser Florian aus gegossenem Beton stammt vom ehemaligen Schinagl-Haus im Perkaer Weg.

Gestiftet vom Vereinskameraden Stefan Göser und seiner Lebensgefährtin Anja.

 

Aus dem Entwurf von Hans Ertlmeier sen. stammt nicht nur die Vorlage der Vereinsfahne von 1972,

sondern auch der Schutzpatron auf der Westseite des Gerätehauses.

 

BILD

 

Jedes Jahr Gedenken die Mitglieder der FF Siegenburg den verstorbenen Vereinskameraden am Patrozinium ihres Schutzpatrones dem Hl. Florian.

Zu diesem Anlass zieht man feierlich mit Blaskapelle zum Dom der Hallertau. In der Siegenburger Pfarrkirche steht auch die Florianskerze.

 

Gestiftet von Dr. Christian Kahler